Aktuelles

Bald ist es soweit!


Ich habe die Zeit des Lockdowns genutzt und die online Ausbildung zur TBT Praktikerin gemacht.



Was ist TBT?


Die Trauma Buster Technique ist eine Kombination aus dem Beklopfen von Akupunkturpunkten und Formaten des NLP (Neurolinguistisches Programmieren).


Zur dauerhaften Trauma-Auflösung nutzt TBT die neuesten Erkenntnisse über die Neuroplastizität des Gehirns: die Fähigkeit unserer Gehirnzellen, sich zu lösen und neue Verbindungen einzugehen.


Bei einer TBT Sitzung entkoppelt man die Verbindungen zwischen einem erinnerbaren belastenden (traumatischen) Ereignis und den Reaktionsprogrammen, die automatisch gestartet werden, wenn die Gedächtnisinhalte aktiviert werden.


Körper und Gehirn reagieren nicht mehr auf das Erlebte.

Wir verändern die Wahrnehmungsebene. Wir arbeiten mit Verzerrungen und Verfremdungen – mit Bildern, Sprache, etc.

Das Erlebte verliert den Sonderstatus.


TBT – ist keine Therapieform, es ist eine Technik. TBT kann im Rahmen oder als Teil einer Therapie unterstützend wirken oder auch eigenständig zur Lösung von belastenden, traumatischen Ereignissen angewendet werden. 


Nach Abschluss meiner Zertifizierung starte ich mit TBT Behandlungen (natürlich mit MNS) - auf Wunsch sind auch online Behandlungen möglich!  


Nähere Infos über Ablauf und Kosten folgen hier in Kürze. 


Voranmeldungen gern schon unter: susanneettenauer@gmail.com


In der Zwischenzeit darf ich Euch die Seite meiner großartigen Ausbildnerin Maya de Vries für weitere Informationen zu TBT empfehlen: https://www.tbt-workshops.de/die-technik/



In Wien bin ich derzeit übrigens die erste und einzige Praktikerin, die dieser Form der TBT Behandlung anbietet. 

Was ist ein Trauma?


Ein Trauma ist eine Ereignis, das das Gefühl von Sicherheit im eigenen Körper und im sozialen Umfeld massiv in Frage stellt, die Anpassungsfähigkeit unseres Gehirns überfordert und letztendlich zu beeinträchtigenden körperlichen Reaktionen führen kann. 


In bedrohlichen Situationen übernimmt unser Überlebenssystem das Steuer, wobei es drei automatisch ablaufende Strategien gibt: Kämpfen, Flüchten oder Erstarren. 


Das Wort Trauma kommt aus dem Griechischen und bedeutet allgemein Verletzung, ohne dabei eine Festlegung zu treffen, wodurch diese hervorgerufen wurde.


In der Psychologie bezeichnet man mit Trauma eine seelische Verletzung.  In der Medizin wird mit dem Begriff Trauma eine körperliche Verwundung bezeichnet, die durch einen Unfall oder eine Gewalteinwirkung hervorgerufen wurde.

WoManity


Das ist mein "Raum" in dem es um jede Art von Versöhnung geht.

Versöhnung mit uns selbst und mit Anderen. 

Im Innen und im Außen. Im Großen und im Kleinen. Und vor allem zwischen Weiblichkeit und Männlichkeit. 

Damit die Welt in uns und um uns herum friedlicher, respektvoller, ausgeglichener und harmonischer wird.

Copyright© All Rights Reserved

IMPRESSUM


Text, Fotos und Gestaltung:

Mag. Susanne Ettenauer, 1180 Wien

Gestaltung: Daniel Greineder, 1170 Wien

Im Sinne flüssigen Lesens verzichte ich auf Binnen I und gendern.

OPENING HOURS


Termine nach Vereinbarung

PS:  Entsprechend dem Motto meiner Praxis und als Mitglied der WIR SINND Initiative, spreche ich meine Leser mit 'Du' an. Falls Sie mich noch nicht kennen oder Sie prinzipiell ein 'Sie' bevorzugen, lesen Sie das 'Du' bitte als respektvolles Sie.


www.wirsinnd.at